Archiv für Juli, 2006

Nach ’54,’74,’90, 2006 kommt ’54,’74,’90, 2010

Da es bei der aktuellen Fußball-WM 2006 dieses mal, für die deutsche Nationalmannschaft, ja leider nicht geklappt hat, heißt es nach vorne Blicken zur nächsten Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Da gibt es wieder was zu holen…

Bild-Quelle: Sportfreunde Stiller

Dies haben sich auch die Sportfreunde Stiller gedacht und eine neue Version Ihres WM-Hits ’54, 74, 90, 2006′ erstellt, der nun online ist. Diesen stellen die Sportfreunde als kostenlosen Download zur Verfügung. Allerdings müsst Ihr euch beeilen, denn den Song gibt’s nur noch bis zum 12.Juli!

Den Song gibts auf der Sportfreunde Stiller-Homepage.

Also auf ein neues und alle mitsingen… ’54,’74,’90, 2010 …

Freemailer von Microsoft und Google für die eigene Domain

Sowohl Google, als auch Microsoft haben einen kostenlosen Freemailer für Firmen und Domaininhaber vorgestellt. Die Anwender greifen hierbei auf die bereits allgemein bekannten Leistungen der beiden Freemail-Provider zurück.

Firmen und Domaininhaber können damit unter ihrer eigenen Domain E-Mail-Funktionen bereitstellen, ohne spezielle Software installieren oder Hardware anschaffen zu müssen, da alles über die E-Mail-Plattform von Google und Microsoft läuft. Auch Microsoft hat seinen Speicherplatz in den Postfächern auf 2 GigaByte aufgestockt. So stehen 2 GByte Speicherplatz sowie die üblichen Gmail-Funktionen zur Verfügung. Wo der Google-Dienst noch im Beta-Test ist, hat Microsoft schon vorgelegt, denn der Microsoft-Dienst Windows Live Mail ist bereits final.

Was man allerdings immer berücksichtigen muß bei diesen kostenlosen Diensten ist, dass man teils auch sehr sensible Firmendaten, die in Mails vorhanden sind, über das externe Email-Hosting evtl. preis gibt. Dies ist nicht jedermanns Sache.

Außerdem benötigt der Domain-Eigentümer Zugriff auf den MX-Record (MX = “Mail Exchange”) im DNS-Eintrag seiner Domain. Dort sind die Mail-Server eingetragen, welche die Mail zustellen sollen. Wer sich dafür interessiert, unter Windows beispielsweise lässt sich dieser Eintrag für jede Domain mit dem Kommandozeilenbefehl:

nslookup -querytype=MX meinefirma.de 

abfragen.

Leider wird nicht allen Domaininhabern dieser Zugriff auf die MX-Einträge gewährt, denn der Zugriff auf die DNS-Einträge werden vom Hoster nicht gerne aus seinem Hoheitsgebiet herausgegeben. Dies sollte man vielleicht bei der Wahl des nächsten Hosters mitberücksichtigen.

Quelle: Golem.de – Webmailer von Microsoft und Google für eigene Domains

Software Wars

Gegen welche Open Source-Lösungen und Softwarehersteller, Microsoft zur Zeit seine Marktanteile verteidigen muß, verdeutlicht folgendes Bild:

Software Wars(C) Steven Hilton

via: Jan’s Technik-Blog

Die Blumentopf Fußball-RAPortage

Leider erst jetzt bemerkte ich, dass sich neben den Sportsfreunden Stiller auch Blumentopf musikalisch an der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland beteiligen.

Exclusiv zur Fußball-WM in Deutschland, wird die Band Blumentopf, zu jedem Deutschland-Spiel, zu beiden Halbfinale und zum Finale in Berlin für die ARD eine ca. zwei Minuten lange Rap-Zusammenfassung erstellen. Untermalt wird dies von den aktuellen Bildern von der ARD. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Also macht die Ohren auf…denn hier gibts was auf die Ohren…

Wer die RAPortagen in der ARD verpasst hat, kann bei YouTube mal reinschauen.

Den aktuellsten Track findet ihr jeweils auf der Blumentopf-Website unter “Downloads”.

Die Videos dazu findet ihr hier bei Youtube.

VPN-Knigge – VPN-Protokolle und Standards

Heise-Security liefert einen interessanten Artikel zum Thema Virtual Private Network (VPN):

Verschiedene Techniken bieten sich zum Aufbau eines virtuellen privaten Netzwerks an, aber nicht alle passen zum gedachten Einsatzszenario. Eine Übersicht über Standards und Protokolle erleichtert die Auswahl.

Das derzeit am häufigsten eingesetzte VPN-Protokoll ist IPSec (IP Security). Mittlerweile findet man es so gut wie in jedem Firewall-Produkt, einige Heim-Router im oberen Preissegment haben es eingebaut und seit Windows 2000 ist es Bestandteil von Microsofts Betriebssystem. Mit IPSec ist es möglich, IP-Pakete kryptographisch gesichert über öffentliche Netze zu transportieren.

Artikel weiterlesen bei heise Security – VPN-Knigge-VPN-Protokolle und Standards

Pages: Prev 1 2 3 4