Archiv für März, 2007

Inside the Googleplex

Arbeiten bei Google…

via Tobbis Blog

Die “Überlebenden” der Java-IDE Wars

Jacek Furmankiewicz hat auf Devx einen sehr interessanten Artikel mit einem Vergleich der führenden Java/J2EE-IDEs veröffentlicht.

Seinen Artikel hat er mit dem sprechenden Titel “Eclipse, NetBeans, and IntelliJ: Assessing the Survivors of the Java IDE Wars” überschrieben und möchte hiermit, auf die sich in den letzten Jahren stark veränderten Marktverhältnisse im Bereich der Java/J2EE-IDEs anspielen, die nun neben IDEA IntelliJ vorallem durch OpenSource-Produkte wie Eclipse und Netbeans dominiert werden.

Leider fehlt in dieser Übersicht der Oracle JDeveloper 10g, der besonders im JavaServer Faces-Bereich auch sehr stark ist.

via jars.de – Vergleich: Eclipse, Netbeans und IntelliJ

“Hello” – Der erste iPhone-Werbespot

Apple startet seine neue iPhone-Werbekampagne zur Markteinführung in den USA. Der erste Fernseh-Werbespot, mit dem Titel “Hello”, wurde währende der Oscar-Verleihung gezeigt und zeigt verschiedene Telefonszenen mit vielen bekannten Schauspielern aus mehr als 30 Hollywood Filmen von früher bis heute.

Am Ende wird nochmals bestätigt, dass das Apple iPhone tatsächlich ab Juni in den USA verfügbar sein soll.

Quelle: apfelküche.de

LinuxMCE – Der Linux Media Center-PC

Die Windows XP Media Center Edition scheint einen starken Konkurrenten aus dem Linux-Lager zu bekommen. Heute bin ich auf LinuxMCE, ein auf Ubuntu basierendes Media Center-Addon gestoßen, das neue Maßstäbe im Bereich Media & Entertainment am Rechner setzen möchte. Und ich muß sagen, es sieht sehr vielversprechend aus…

LinuxMCE is a free, open source add-on to Ubuntu including a 10′ UI, complete whole-house media solution with pvr + distributed media, and the most advanced smarthome solution available. It is stable, easy to use, and requires no knowledge of Linux and only basic computer skills.

Schaut euch doch selbst mal dieses 12-minütige Video mit einer Gegenüberstellung von der LinuxMCE und der Windows XP Media Center Edition an, und macht euch euer eigenes Bild:

Also ich finde diese kostenlose, auf Linux-basierente Media Center-Distribution einfach genial.

Nun muß nur noch der Download-Link funktionieren, denn leider ist die Entwicklerseite (linuxmce.com) Im Moment hoffnungslos überlastet. Da, wie sollte es auch anders sein, über LinuxMCE auch ein Digg-Beitrag erfasst wurde.

Quelle: ContentSchmiede.de

Update 29.12.2007:
Indepentent hat mir in einem Kommentar ein weiteres LinuxMCE-Video empfohlen, das er dem von mir gezeigten vorziehen würde, da in diesem Video ausführlicher die Vorteile, als auch die Nachteile, des LinuxMCE – Linux Media Center-PC angesprochen werden.

Dieses Video möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, da es echt einen sehr ausführlichen Einblick in LinuxMCE bietet:

Bitte klickt das Video ein zweites Mal an. Beim ersten Anklicken, öffnet sich leider nur ein Werbefenster. Beim 2.Klick startet das Video dann…

Günstiges Surfen per UMTS

Wie Robert, suche auch ich, eine interessante und günstige Variante per UMTS von unterwegs ins Internet (für Web, Ftp und Email) zu kommen. Die bisherigen Angebote von Vodafone und T-Mobile kenne ich schon, diese sind mir allerdings im Moment noch zu teuer. Ca. 50 Euro für einen Datentarif mit 5GB-Datenvolumen ist mir zuviel. Auch eine Base-Flatrate ist für mich im Moment nicht optimal und auch nicht primär interessant, da ich noch einen Laufzeitvertrag habe, der erstmal noch ca. 12 Monate läuft.

Aber es soll sich angeblich Ende März etwas bei O2 tun:

Hat einer von euch schon etwas vom neuen Angebot von o2 gehört und kann hier detailierte Fakten oder Infos nennen ?

Wie ich heute gelesen habe, will o2 Ende März 2007 eine “Quasi-Flatrate” auf UMTS-Basis herausbringen. Der Preis für diesen Datentarif soll zwischen zehn bis 15 Euro im Monat liegen und ist damit deutlich geringer als bei der Konkurrenz von T-Mobile und Vodafone.

Das finde ich dann schon viel interessanter…also ich warte jetzt erstmal noch ein paar Tage ab und verfolge die News-Ticker zu diesem Thema. Wer interessante Infos zu diesem Thema hat, kann diese gerne in den Kommentaren posten.

Quelle: tecCHANNEL

Windows Vista Ultimate Wallpapers

Wie ich heute bei Tobbi gesehen habe, bietet Microsoft, seit ein paar Tagen, auf der eigens für Windows Vista Ultimate eingerichteten Webseite neue Hintergrundbilder für Vista an.

Die Wallpapers stehen in verschiedenen Formaten und Größen zur Verfügung. Angeboten werden 2 Widescreen-Formate mit 1920×1200 Pixel und 2560×1600 Pixel, sowie ein Wallpaper mit einer Auflösung von 1920×1400 für das 4:3-Format.

Windows Ultimate Wallpaper
Windows Ultimate Wallpaper

Selbstverständlich können diese auch für alle anderen Windows Versionen verwendet werden, und sehen nebenbei auch noch ganz fesch aus. Aber das ist Geschmackssache, da hat jeder seine eigenen Vorlieben.

Link: Windows Vista Ultimate Wallpaper zum Download

Pages: 1 2 3 Next