Archiv für Januar, 2008

Aktuelle BarCamps des ersten Halbjahres 2008

Aktuell stehen schon wieder einige Barcamps in Deutschland und Österreich an. Nicht ganz einfach hier den Überblick über die echt gute Anzahl and BarCamps zu behalten.

Medienrauschen hat die aktuell anstehenden Barcamps des ersten Halbjahres 2008 im deutschsprachigen Raum zusammengetragen.

Er startet am 26.01.2008 mit dem BarCamp Wien, Österreich
Zeitgleich vom 26. bis 27.01.2008 das WordCamp in Hamburg
Anschließend 02./03.02.2008 das BarCamp Klagenfurt, Österreich
Am Wochenende 08./09.02.2008 das BarCamp Mitteldeutschland in Jena
Ebenfalls am Wochenende 09.-10.02.08 das Tourismuscamp in Eichstätt
Am Wochenende um den 23./24.02.2008 das Barcamp Hannover
Im März am Wochenende 15./16.03.2008 das BarCamp Ruhr (Essen)
Im April folgt das Nächste, am 26./27.04.2008 das BarCamp Offenburg
Anfang Mai (03./04.05.2008), das verschobene BarCamp Leipzig
Und am Wochenende 31.05./01.06.2008 das BarCamp Bodensee in Friedrichshafen

Dies ist eine Momentaufnahme der aktuellen BarCamps. Bei Medienrauschen werden die Infos, denke ich, auch weiter immer wieder aktualisiert. Also immer mal wieder dort vorbeischauen, ob es nicht vielleicht schon wieder ein neues BarCamp im Lande gibt.

Außerdem gibt es noch weitere BarCamp-Übersichten bei mrtopf.de und auf kriegs-recht.de

Quelle: Medienrauschen

Das neue Subnotebook von Apple, das MacBook Air

Gestern in der Keynote von Steve Jobs auf der MacWorld San Francisco 08 wurde die neueste Errungenschaft von Apple vorgestellt, das MacBook Air.

Apple MacBook Air
Bildquelle: apple.com

Endlich gibt es wieder ein schönes, kleines Subnotebook vom Obsthändler. Super transportabel, super dünn und super toll.

Das “dünnste “Notebook der Welt” ist an der dünnsten Stelle 0,4 cm und an der dicksten Stelle gerade mal 1,9 cm dick und mal wieder, wie ich finde, ein echter Augenschmaus. Mit Aluminiumgehäuse wiegt es gerade einmal 1,36 Kilogramm.

Also ich bin begeistert von dem kleinen Teil, da es, finde ich, einen enrom guter Kompromiss zwischen Leistungsfähigkeit und Portabilität bietet.

Hier noch mal einige der Features des neuen Apple MacBook Air:

· 13.3-Zoll Breitbild-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung mit 1280×800 Auflösung;
· 1,6 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor mit 4 MB L2 Cache;
· einen 800 MHz Front-side Bus;
· 2 GB 667 MHz DDR2 SDRAM;
· eine 80 GB Festplatte mit Sudden Motion Sensor;
· Intel Graphics Media Accelerator X3100;
· Micro-DVI port (Micro-DVI auf VGA und Micro-DVI auf DVI Adapter im Lieferumfang);
· integrierte iSight Videokamera;
· integriertes AirPort Extreme 802.11n WLAN und Bluetooth 2.1+EDR;
· USB 2.0 Anschluss;
· einen Kopfhöreranschluss;
· Multitouch TrackPad mit Unterstützung für Gesten;
· 45 Watt MagSafe Netzteil.
· Die Standardkonfiguration kostet 1700 Euro.

Ob ich allerdings sofort zuschlage kann ich euch nicht versprechen, da fehlen mir noch ein paar Kröten. Allerdings wäre dies dann endlich mein Einstieg in die Apple-Community.

Bisher bin ich ja immer noch mit meinem liebgewonnenen Lenovo-Thinkpad Z60T auf Tour durchs Land.

P.S. Einen ausführlichen Bericht über das neue Apple MacBook Air gibt es auf Golem.de und viele schöne Bilder vom Apple MacBook Air gibt es übrigens bei gizmodo.com im Artikel MacBook Air Hands-on

Google Spezial – Dein grosser Bruder

Der Schweizer Wochenzeitung WOZ liegt in der aktuellen Ausgabe ein Sonderheft zum Thema “Google – Dein grosser Bruder” bei. In der 24-seitigen Beilage über Google geht die WOZ, noch einmal auf Googles Geschichte, Visionen, Datenschutzprobleme und auch die Konkurrenz und deren Erfolgschancen eingegangen.

Google Spezial
Bildquelle: WOZ – Die Wochenzeitung

Das Inhaltsverzeichnis liest sich zwar, wie man im Blog BLOGSOPTIMIEREN festgestellt hat, eher wie ein Biologiebuch (z.B. In den Fangarmen der Datenkrake, Auch Kleinvieh macht Mist, Schweine im Internet, Wanderer, Würmer, Kriecher) und irgendwie haben Sie damit auch recht, allerdings beschäftigen sich die Artikel des Sonderheftes wirklich mit der Suchmaschine Google.

Das Sonderheft zum Thema “Google – Dein grosser Bruder” wurde von der WOZ, neben der Zeitungsbeilage, auch online zur Verfügung gestellt und kann als PDF heruntergeladen werden.

via GoogleWatchblog

Ruby On Rails Einführung als Slideshow

Reinhold Weber hat auf seinem Blog eine Einführung in Ruby on Rails als 82-seitige Slideshare-Slideshow veröffentlicht. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten.

Die Slides sind Teil einer Präsentation die er im Januar an der Universität Mannheim halten wird. Die Slideshow stellt Ruby als Programmiersprache und Ruby on Rails als das zugehörige Webframework vor. Außerdem geht er auch auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu PHP und Java ein und zeigt fairerweise auch verschiedene Vor- und Nachteile von Ruby on Rails auf.

via rtauchnitz.de

pl0gbar Nürnberg zur MacWorld San Francisco 08

In 8 Tagen ist es soweit. Pünktlich zur diesjährige MacWorld San Francisco (MWSF08) steigt in mehreren Städten, darunter auch Nürnberg/Fürth sowie bisher Köln und Hamburg, die nächste pl0gbar.

Thematisch wird die MWSF-Keynote von und mit Herrn Steve Jobs den Abend füllen und uns mitfiebern lassen welche neuen Produkte und Gadgets es demnächst von unserem Obsthändler zu kaufen gibt. Es wird also ein Abend für Apple Fans und Leute die ihre Freude an Apple Fans haben. ;-)

In Nürnberg organisiert Buetts die MWSF08 pl0gbar, dem ich hiermit, für die Organisiation und dem ganzen Drumherum was noch so dran hängt, danken möchte.

Treffpunkt für die MWSF08 pl0gbar ist der 15.01.2008 17:30 in der SkyBar des Admiral Filmpalasts in der Königstraße 11 in Nürnberg.

Wer sich noch etwas auf die MWSF08 pl0gbar einstimmen lassen will, der kann mal bei http://nuernberg.pl0gbar.de vorbeischauen, dort gibt es eine Slideshow mit ein paar Bildern von der MWSF07 pl0gbar aus dem Jahre 2007. Vielleicht wird so, der ein oder andere, noch ermutigt auch mal bei der MacWorld San Francisco 08 pl0gbar in Nürnberg vorbeizuschauen.

Wichtig noch! Die Teilnehmerzahl ist leider beschränkt! Meldet euch bitte zur pl0gbar in Nürnberg über das Formular auf http://nuernberg.pl0gbar.de an.

Alle relevanten Updates, Änderungen, Infos gibt es anschließend via Twitter! Ihr benötigt hierfür nicht zwingend einen Twitter-Account. Den Twitter-Feed könnt Ihr auch bequem mit jedem RSS-Reader abrufen.

Mich könnt Ihr an diesem Abend auch dort antreffen… vielleicht bis dann…

MySQL-Datenbankskalierung am Beispiel YouTube

Bei Robert Basic bin ich gerade auf ein sehr interessantes Video zum Thema MySQL-Datenbankskalierung gestossen.

YouTube-DBA Paul Tuckfield erklärt, mit welchen MySQL-Datenbankproblemen YouTube während des rasanten Wachstums der Video-Plattform zu kämpfen hatte und wie Sie versucht haben diese Probleme zu lösen.


MySQL Conference & Expo – Paul Tuckfield

Bereits Mitte 2006 wurden durch YouTube rund 100 Mio Videos pro Tag ausgeliefert. Das dürften inzwischen also noch ein paar mehr geworden sein. Respekt zu dieser MySQL-Datenbanktuning und -skalierungsleistung.

via Robert Basic – Datenbanken skalieren: Beispiel YouTube

Pages: Prev 1 2 3 Next