Archiv für Januar, 2010

Einfallsreiche 404 Fehlerseiten

Es ist immer wieder bewundernswert, wie einfallsreich und mit wieviel Enthusiasmus, zahlreiche Webentwickler Ihre 404 Fehlerseite gestalten. Die 404 Fehlerseite stand einst als Platzhalter für eine nicht gefundene Seite. Inzwischen sind wahre Webdesign-Kunstwerke daraus geworden.

Anbei ein paar wirklich exzellente Beispiele für gut designte und einfallsreiche 404 Fehlerseiten: Coolest Error 404 Pages In Web Design

Acronis True Image 11 Home in der COMPUTER BILD

Über einen Artikel von Caschy bin ich auf die aktuelle Computer Bild 03/2010 aufmerksam geworden, der die Datensicherungs-Software Acronis True Image 11 Home beigepackt wurde. In der Ausgabe ist die Installation von Acronis True Image 11 Home und Einrichtung einer Sicherung mit Acronis True Image 11 Home ausführlich innerhalb eines 6-seitigen Artikels erklärt.

Ich benutze schon seit ca. 2 Jahren, den Vorgänger die Datensicherungs-Software Acronis True Image 10 Home und war damit immer sehr zufrieden. Nun werde ich auf meinem privaten Desktop-PC auf Acronis True Image 11 Home updaten und habe mir, hierfür mal wieder eine Computer Bild-Ausgabe zugelegt.

Hier einige Backup- und Recovery-Features von Acronis True Image 11 Home:

  • Erstellung von Sicherungen und Backups der Festplatte direkt aus Windows heraus
  • Wiederherstellung der Sicherung aus Windows heraus, oder zurückspielen der Komplettsicherung über eine Rettungs-CD
  • Clonen der Festplatte auf eine zweite Festplatte
  • Falls nur einzelne Dateien wiederhergestellt werden sollen, kann einfach über den Windows Explorer auf das Sicherungsimage zugegriffen werden und die gewünschte Datei wiederhergestellt werden
  • Planung von Sicherungstasks für den zeitgesteuerten Start des Backups
  • Probiermodus: Mit Try&Decide können Programme risikolos ausprobieren werden kann

Also wer Bedarf an einer Sicherungssoftware für Windows XP oder Windows Vista hat, ist mit Acronis True Image 11 bestimmt nicht falsch beraten. Es gibt zwar bereits Nachfolgeversionen mit den Versionsnummern 2009 und 2010, allerdings mit nur kleineren Ergänzungen, wie die Windows 7-Unterstützung in der Acronis True Image 2010 Home-Version.

Für alle Benutzer von Windows 7 wird das Programm allerdings wohl überflüssig sein, oder zumindest nicht zwingend notwendig sein, da die meisten Funktionen schon im Betriebssystem von Windows 7 integriert sind. Die Funktionalität “Sichern und Wiederherstellen” von Windows 7 wird ausführlich im interessanten Artikel “Braucht man Acronis TrueImage?” auf Caschy’s Blog vorgestellt.

Onlineartikel: Basisfunktionen in der Windows PowerShell 2.0

Heute bin ich auf einen interessanten Artikel zum Thema Windows PowerShell 2.0 von Dr. Holger Schwichtenberg gestoßen. Er erklärt in einem 9-seitigen Artikel in der Zeitschrift dotnetpro, welche Neuerungen die Windows PowerShell 2.0 mit sich bringt.

Mit den Betriebssystemen Windows 7 und Windows Server 2008 R2 ist auch die Windows PowerShell 2.0 erschienen. Remoting, Jobs, Ereignisse, Transaktionen sowie eine einfachere Integration von C# und Visual Basic sind interessante Funktionen, die in der ersten Version der Shell fehlten.

Außerdem hat die PowerShell 2.0 deutlichen Zuwachs erhalten, denn die Anzahl der Commandlets ist von 129 in der Version 1.0 auf 236 in der Version 2.0 gestiegen.

Enthalten ist die PowerShell 2.0 in Windows 7 und Windows Server 2008 R2. Auf Windows XP, Windows Vista sowie Windows Server 2003 R2 und Windows Server 2008 kann die Windows Powershell im Rhamen des „Windows Management Framework“ nachinstalliert werden..

Aber lest doch selbst, den interessanten Artikel mit Beispielen zu den Neuerungen der Windows PowerShell 2.0 im Bereich des Fernzugriffs auf andere Rechner, den Powershell-Jobs, für die Ausführung von Befehlen und Skripten im Hintergrund, und der Nutzung von Transaktionen auf Shellebene für die Ausführung von Shellbefehlen innerhalb einer Transaktionsklammer mit der Möglichkeit, alle Skriptbefehle innerhalb einer Transaktion im Fehlerfall einfach wieder zurückzurollen.

Die Onlineversion des Artikels findet Ihr auf den Seiten von dotnetpro unter:
“Mit mehr Kraft: Neue Basisfunktionen in der Windows PowerShell 2.0″.

Barcamp Nürnberg 2010

Erst heute bin ich, durch Markus, auf das im Februar anstehende Barcamp Nürnberg aufmerksam geworden. Vielen Dank nochmal an Markus.

Daher möchte ich euch, das Barcamp kurz vorstellen und einladen, wer Lust hat, am 20./21.Februar 2010, am Barcamp Nürnberg 2010 teilzunehmen.

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp ist eine kostenlose Veranstaltung, bei der jeder Teilnehmer Vorträge oder Diskussionsrunden, so genannte “Sessions”, aus seinem Fachgebiet anbieten kann. Dort treffen sich Blogger, Web-Entwickler, StartUp-Unternehmer und viele weitere um sich über internetaffine Themen auszutauschen.

Das Themenspektrum des Barcamp Nürnberg 2010 reicht von Augmented Reality, über Webapplikationen in frühem Stadium, SEO, Open-Source-Technologien, Projektmanagement bis zu Social Software und weiteren interessanten IT-Themen. Die Themen des Barcamps bestimmen die Teilnehmer selbst.

Die Plätze beim BarCamp Nürnberg sind limitiert – daher muss man sich vorher über die Internet-Seite http://bcnue2.mixxt.de/ anmelden. Geplant sind insgesamt 200-300 Teilnehmerplätze. Die Kosten der Veranstaltung und für Verpflegung werden von Sponsoren getragen.

Der Veranstaltungsort für das Barcamp Nürnberg 2010:

Südwest-Park Nürnberg
Südwestpark 37-41 (Forum)
90449 Nürnberg

Organisiert wird das ganze in Nürnberg durch Andreas Pilz, Markus Teschner, Tobias Merkl, Daniel Steffen, Ingo Di Bella, Stefan Peter Roos und vielen weiteren freiwilligen Helfern.

Mehr Infos findet Ihr unter: http://bcnue2.mixxt.de/

WordPress als CMS nutzen: 30 erstaunliche Beispiele

Der italienische Photoshop-Experte und Web-Designer Francesco Mugnai zeigt, 30 sehr schöne Beispiele, bei denen das Blogsystem WordPress als Content Management System eingesetzt wird.

Wirklich sehr schöne Beispiele für Websites, bei denen man auf den ersten Blick, nicht mehr erkennen kann, dass als Webapplikation/Blogsystem WordPress verwendet wurde.

via t3n-Linktipps

ESET NOD32 AntiVirus-Jahreslizenz in der c’t 2/2010

Wer aktuell eine leistungsfähige Antivirussoftware sucht, sollte sich das aktuelle Angebot der Zeitschrift c’t mal genauer ansehen.

In der nächsten Ausgabe der c’t (02/2010) ab Montag den 04.01.2009 im Handel, befindet sich ein Berechtigungscode für die Antivirussoftware ESET NOD32 Antivirus Home Edition. Die Lizenz gilt für genau 1 Jahr und berechtigt unter anderem zum Download, zur Installation und zur Anwendung aller im Lizenzzeitraum erscheinenden Versionen von ESET NOD32 Antivirus Home Edition. Eine Jahreslizenz von ESET NOD32 Antivirus Home Edition kostet im Online Shop sonst 29,90€.

Folgende Windows-Versionen werden von ESET NOD32 Antivirus Home Edition unterstützt:

  • Microsoft Windows 2000 Professionell, Windows XP (alle Versionen):
  • - x86-basierende CPU mit 400 MHz
    - 128 MB Arbeitsspeicher
    - 35 MB freier Festplattenspeicher
    - SVGA-Grafik (800×600 dpi)

  • Microsoft Windows Vista / 7 (alle Versionen):
  • - x86-basierende CPU mit 1 GHz
    - 512 MB Arbeitsspeicher (empfohlen 1024 MB)
    - 35 MB freier Festplattenspeicher
    - SVGA-Grafik (800×600 dpi)

Weitere Informationen zu ESET NOD32 Antivirus Home Edition findet Ihr auf der Herstellerseite. Zusätzlich gibt es auf WinTotal einen ausführlichen Testbericht zu ESET NOD32 Antivirus Home Edition.

Auf folgender Bestellseite könnt Ihr nach Ausfüllen des Bestellformulars und Eingabe des Berechtigungscodes eure Lizenz anfordern.