Archiv für die Kategorie 'Hardware'

Leah’s Gratis MacBook Pro-Laptop

Wie kommt man an solch ein schönes, nagelneues MacBook Pro, wenn man nicht die Kohle dafür hat ?

Mit Werbung gelasertes MacBook Pro

Neue Ideen muss man haben, die noch keiner vorher umgesetzt hat! Die smarte Amerikanerin Leah Culver hat sich überlegt, ein Gratis-MacBook-Pro zu finanzieren, indem Sie eingravierte Werbungen auf der Oberseite Ihres Laptops verkauft. Damit hatte Sie auch enormen Erfolg und auch für die werbenden Firmen dürfte sich der Einsatz gelohnt haben. So prangen nun unter anderem die Logos von Firefox, Technorati und Digg auf ihrem neuen MacBook Pro.

Wieder mal ein schönes Beispiel, wie man mit einer ungewöhnlichen Idee viel erreichen kann.

Website und Video der Tat

via: BasicThinking

Eine Festplatte bei der Arbeit

Wer schon immer mal sehen wollte, was in einer Festplatte im Betrieb abgeht, der sollte sich diese beiden Videos mal anschauen. Dann wisst Ihr auch was in eurem Rechner da so rattert und klappert…

Inside of Hard Drive

HD motion

via: Glorf IT und TechEBlog

heise.de geht unter die Netzwerker

Heute startete der Heise-Verlag einen neuen Online-Channel auf seiner bekannten heise online-Plattform. Hierbei soll der neue Online-Channel heise Netze eine zentrale Anlaufstelle für alle die sein, die sich beruflich oder privat mit Computer-Netzwerken befassen.

Heise Netze bietet umfangreiche, nützlichen Praxis- und Hintergrundinformationen zu Themen aus den Themenbereichen Layer 1 & 2, Funknetze, Protokolle, Routing & Zugang, Netz-Management, Speicher & Dienste sowie Messaging & VoIP an. Und versucht zusätzlich immer einen aktuellen und umfassende Überblick über die neuesten Entwicklungen der Netzwerktechnik zu bieten.

Link: Heise Netze

Die harten Jungs unter den Laptops

N24.de zeigt in einem Artikel die Vor- und Nachteile der sogenannten ‘Ruggedized’ Notebooks . Diese robusten Laptops sind die echten harten Jungs unter den Notebooks. Man kann diese tragbaren Computer fallen lassen, ohne dass es ihnen etwas anhat. Echt schon verblüffend. Hoffentlich werden einige der Features auch bald in die Serien-Notebooks übernommen.

Panasonic - Toughbook-29 Wireless-ready notebook PC, Fully Rugged MIL-STD-810F-tested
Bildquelle: Panasonic – Toughbook-29 Wireless-ready notebook PC, Fully Rugged MIL-STD-810F

Angeführt wird dieser Markt der Ruggedized Notebooks von Panasonic, die mit Ihrer Toughbook-Serie dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiern.

Weitere Infos und welche Tests diese Notebooks über sich ergehen lassen müssen, im Beitrag bei N24.de – Die harten Jungs unter den Laptops

Geheime Funktionen der Fritz!Box nutzen

Jeder kennt die Fritz!Box als Tor ins Internet. Doch die Fritzbox WLAN kann weit mehr als dies. Ein Artikel aus der PC Professionell Ausgabe 8/2006 enthüllt viele nützliche, verborgene Funktionen der Fritz!Box. So wird der Router mit etwas Hintergrundwissen beispielsweise zur Telefonzentrale für Heim oder Büro.

Folgende Themen werden im Artikel besprochen:
- Fritzbox WLAN – ein Multitalent
- Drahtlos zu Notebook und PC
- VoIP: Eigene Nummer fürs Phone
- Geregelte Wahlen
- Verborgene Spezialfunktionen
- Neue Funktionen nach dem Update
- Funktionen per Hand nachrüsten
- Die Box und das DSL-Modem
- Anruf- und Netzwerkbuchführung
- Tastencodes für die Einstellung der Fritzbox vom Telefon aus

Hier der Online-Artikel: TestTicker.de – Know-how: Geheime Funktionen der Fritzbox nutzen

6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal

Wie ich heute auf der Golem-Seite gelesen habe, vertritt das Microsofts Forscherteam, vom “Center for Information Work”, die Ansicht, dass mit 6 Bildschirmen (also zwei übereinander stehende Reihen von drei Monitoren) am Arbeitsplatz gearbeitet werden sollte, um komplexe Aufgaben effizienter lösen zu können.

Wem die Anschaffungskosten für 6 Monitore zuviel sind, der sollte auf ein Minimum von 3 Monitore setzen, da hierdurch die Arbeitsplatzergonomie der Bildschirmanordnungen besser gewährleistet wird, wie mit den meist vorhandenen 2 Monitoren.

Fotos gab es hierzu leider nicht, allerdings habe ich solch eine Multiscreen-Umgebung im Spielebereich bereits schon einmal gesehen.

MultiScreen

Sie weisen allerdings auch auf ein paar noch bestehende Probleme dieser Multiscreen-Lösungen hin, wie komplexe Fensterverwaltung, lange Mauswege, oder Dialog-Felder, die an Positionen erscheinen, die nicht direkt im Blickfeld liegen. An diesen Problemen wird noch zu arbeiten sein, bis wir alle mit 6 Monitoren ausgerüstet werden.

Quelle: Golem.de – Microsoft-Forscher: 6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 Next