Berg-Gezwitscher von der Erlanger Bergkirchweih

Heute am Donnerstag vor Pfingsten, um 17:00 Uhr, startet wieder Erlangens 5. Jahreszeit, die Erlanger Bergkirchweih, in Erlangen auch kurz der Berg oder fränkisch Berch genannt.

Wer den “Berch”, die Erlanger Bergkirchweih, nicht kennt, der hat etwas verpasst, denn die Erlanger Bergkirchweih ist um Pfingsten, der Treffpunkt für jung und alt in Erlangen und Umgebung. Die Bergkirchweih beginnt jeweils am Donnerstag vor Pfingsten mit dem “Anstich” mit anschliessendem Freibier, in Erlangen auch “Bierprobe” genannt, und endet am Montagabend zwölf Tage darauf mit einem traditionellen “Fassbegräbnis”.

Während dieser Zeit, pilgert ganz Erlangen Richtung Berg und lässt es sich dort gutgehen.

Rechtzeitig zum Start der 254. Erlanger Bergkirchweih hat Klaus Wolfrum eine TwitterWall für die Erlanger Bergkirchweih erstellt.

Wer mitzwitschern möchte ist gerne eingeladen, einfach Twitternachrichten mit dem Hashtag #Bergkirchweih über Twitter senden. Egal was gezwitschert wurde, ob es eine Nachricht oder ein Foto vom Berch war, Berg-Gezwitscher.de fängt alle Nachrichten, die auf diese Weise publiziert werden, auf und macht sie auch dem überwiegenden Anteil von Bergfans, die Nicht-Twitter-Nutzer sind, grafisch illustriert sofort zugänglich.

Twitter-Interessierten erklärt die Internetseite auf leicht verständliche Weise den Umgang mit dem
Kommunikationsmedium Twitter.

Wer Lust hat gemeinsam vom Berg mitzuzwitschern, den lädt Klaus Wolfrum heute am Donnerstag zum Treffen auf der Erlanger Bergkirchweih ein unter dem Motto “Bergkirchweih Erlangen: Mit Twitter von der Bergkirchweih-Bierbank direkt ins Netz: Berg-Gezwitscher.de”

Eine nette Idee wie ich finde, die Erlanger Bergkirchweih mittels Microblogging-Channel zu begleiten.

Kaspersky Security Suite CBE 2009 in ComputerBild

Am Montag habe ich mir mal wieder, nach langer Zeit eine Ausgabe der ComputerBild (12/2009) gekauft.

Grund war, wie schon seit inzwischen 2 Jahren, die Beilage der aktuellen Kaspersky Security Suite 2009 in einer ComputerBild-Edition(CBE).

Die Kaspersky Security Suite CBE 2009 liefert ein Rundum-Schutz-Paket für den eigenen PC mit Schutz vor:

- Viren, Trojanern & Würmern
- Netzwerk-Attacken und Hackern
- Spyware und Adware
- Werbe-E-Mails (Spam)
- Botnetzen und Hijacking

Die Kaspersky Security Suite CBE 2009 basiert auf der Version 8.0.0.506, und dürfte somit die im Moment aktuellste Engine von Kaspersky verwenden.

Die Lizenz gibt vorerst für ein Jahr. Die Lizenz muss mittels per Mail angefordertem Lizenzschlüssel über das Internet aktiviert werden und gilt anschließend für insgesamt ein Jahr (mittels vierteljährlicher Verlängerung über die ComputerBild-Seite).

Einen aktuellen Lizenzkey könnt ihr auf folgender Seite anfordern.

Da ich auch sonst schon, nur gute Erfahrungen mit Kaspersky-Security-Lösungen gemacht habe, kann ich diese Security-Lösung guten Gewissens weiterempfehlen. Ich finde auch, dass die investierten 2,70 €, ganz sicher nicht falsch investiert sind.

Die aktuelle ComputerBild 12/2009 ist noch bis 7.6.2009 im Handel erhältlich. Für 3,50 € gibt es auch eine erweiterte Version der Computerbild 12/2009 mit dem zusätzlich beigelegten Spielfilm (Die Stunde der Patrioten) auf DVD.

Einblick in ein Google-Rechenzentrum

Google hat Anfang April 2009 einen Einblick in ein Rechenzentrum gewährt und zeigt, wie Google’s Serverdesigns aussehen und wie Google versucht hiermit, Energie möglichst effizient zu nutzen.

Google organisiert in seinen Rechenzentren seine Server in Containern. In einem Container bringt Google jeweils 1.160 einzelne Server unter. Im gezeigten Rechenzentrum stehen insgesamt 45 Container. Somit sind in einem Rechenzentrum somit 45 x 1.160 = 52.200 Server untergebracht.

Anbei eine Google Data Center – Videotour durch ein Google Rechenzentrum:

via: Golem.de

Update auf WordPress 2.7.1 ist durch

Endlich habe ich mir mal die Zeit genommen und habe mein Informatik-Student-Blog auf die aktuelle WordPress 2.7.1 hochgezogen, nachdem ich wegen Zeitmangel leider mehrere Releases auslassen habe und das Blog bisher noch auf WordPress 2.5.1 lief.

Auf den ersten Blick, bei WordPress tut sich richtig was und es hat sich echt einiges geändert.

Gleich mal auf Entdeckungsreise gehen…

Fazit: Das Update war aber mehr als überfällig, alleine schon aus Sicherheitsgedanken.

Command-Line-Fu – The best UNIX commands on the web

Heute bin ich auf der Seite Station 9.111 auf eine interessante Sammlung für alle Konsolenfreunde gestoßen.

Die Seite nennt sich Command-Line-Fu und bietet eine riesige Sammlung an gesammelten Unix-Commands, die für jeden Unix- und Linuxfan das Herz höher schalgen lässt und für Ihn sehr nützlich sein sollte.

So beschreibt sich Command-Line-Fu selbst:

Command-Line-Fu is the place to record those command-line gems that you return to again and again.

Delete that bloated snippets file you’ve been using and share your personal repository with the world. That way others can gain from your CLI wisdom and you from theirs too. All commands can be commented on and discussed – digg-esque voting is also encouraged so the best float to the top.

Was ich auch sehr sinnvoll finde, ist dass, auch alle zur Verfügung gestellten Kommandos kommentiert und diskutiert werden können. Somit eine echte Seite zum Mitmachen…

An alle Unix- und Konsolenfreunde: Command-Line-Fu könnte eine Seite für euch sein!

Great Painting!

Faszinierendes Video des Fast Painting Stars Dan Dunn… und das Ergebnis ist sowohl überraschend als auch einfach GENIAL!

Pages: Prev 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 ... 100 101 102 Next