Buch zum Windows Server 2008 R2 als kostenloses openbook

Pünktlich zur Neuerscheinung des Buches “Windows Server 2008 R2″ veröffentlicht Galileo Computing zeitgleich diesen Titel als openbook und stellt ihn allen Interessenten als HTML-Version frei zur Verfügung.

Nach dem erfolgreichen Start des Buchs Windows 7 für Administratoren widmet sich Ulrich B. Boddenberg dem Windows Server 2008 R2. Das Buch enthält sowohl praxis- als auch lösungsorientiertes Wissen und vermittelt Administratoren das notwendige Handwerkszeug, den Windows Server 2008 R2 effektiv im Unternehmen einzusetzen.

Der Autor greift bei der Beschreibung des Servers auf seine praktischen Erfahrungen in zahlreichen Projekten bei mittleren und großen Kunden zurück. Er beschreibt alle zentralen Technologien, wie die Virtualisierung mit Hyper-V, Active Directory, Terminaldienste und den Webserver IIS. Neben diesen konkreten Technologien geht es auch um Grundlagen wie Netzwerkprotokolle, Kerberos-Authentifizierung oder die eingesetzte Hardware. Zentrale Aspekte wie Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit ziehen sich durch das gesamte Buch.

Das Buch wird kostenlos als HTML-Version, als auch als komprimierte ZIP-Datei zum Download zur Verfügung gestellt. Der Download beträgt gute 104 MB.

Die gedruckte, 1.410 Seiten starke Ausgabe ist soeben bei Galileo Computing erschienen und kostet im Buchhandel 59,90 Euro (ISBN 978-3-8362-1528-2).

Link zum kostenlosen Openbook – Windows Server 2008 R2
http://www.galileocomputing.de/openbook/windows_server_2008/

Windows Server 2003 – Betriebshandbuch für Active Directory

Das Active Directory ist das zentrales Element für das Management von Benutzern und vielen anderen Objekten im Umfeld des Windows Server 2003. Eingeführt mit Windows 2000 Server, hat sich das Active Directory als hierarchischer Verzeichnisdienst etabliert, und ist heute aus Microsoft’s Servertechnologie nicht mehr wegzudenken.

Allerdings ist die Administration und der Betrieb eines Active Directory auch für ausgebildete Administratoren nicht immer leicht. Deshalb hat Microsoft auf seinen deutschen TechNet Webseiten, nun das “Windows Server 2003 Active Directory-Betriebshandbuch” zur Verfügung gestellt, um die Administratoren beim Betrieb und bei der Verwaltung Ihres Active Directory zu unterstützen.

Erstellt wurde das “Windows Server 2003 Active Directory-Betriebshandbuch” von Mitgliedern des Windows Server 2003-Produktteams sowie einer Reihe von Microsoft Most Valuable Professionals (MVPs).

Das “Windows Server 2003 Active Directory-Betriebshandbuch” setzt sich aus insgesamt zehn Kapitel zusammen:

  • Kapitel 1: Administration von Domänenvertrauensstellungen
  • Kapitel 2: Administration des Windows-Zeitdienstes
  • Kapitel 3: Administration von SYSVOL
  • Kapitel 4: Administration des globalen Katalogs
  • Kapitel 5: Administration von Betriebsmasterrollen
  • Kapitel 6: Administration der Active Directory-Sicherung
  • Kapitel 7: Administration der standortübergreifenden Replikation
  • Kapitel 8: Administration der Active Directory-Datenbank
  • Kapitel 9: Administration von Domänencontrollern
  • Kapitel 10: Active Directory-Fehlersuche

Das Handbuch steht online, in einer Reihe von navigierbaren Webseiten, als auch als Download im Word-Format, zur Verfügung.

Kostenloses EBook Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Heute habe ich im “einfach persönlich”-Blog von Jörg Petermann wieder ein neues Galileo Computing-OpenBook gefunden. Wer die OpenBook-Reihe noch nicht kennt. Dies ist eine Reihe von EBooks aus den unterschiedlichsten Bereichen der IT-Branche, die kostenlos vom Galileo Press-Verlag auf Ihrer Webseite zur Verfügung gestellt werden, um IT-Interessierte in das Buch hineinschnuppern zu lassen.

Das neue Buch in dieser Reihe nennt sich: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk.

Doch was steckt dahinter ?

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office

Ein Integrationshandbuch im besten Sinne: Das Wissen um das Zusammenspiel von Microsoft Windows Server 2003, ADS, Windows XP Professional, Office XP/2003 oder Exchange Server ist sehr komplex. Administratoren, die nach einer Gesamtlösung suchen, stellen fest, dass es immens viele Informationen, Fehlerbeschreibungen, Service Packs, Patches und Hotfixes zu den Einzelprodukten gibt, aber keinen Lösungsansatz, der dieses Wissen bündelt und in Beziehung setzt.

Anders dieses Buch: Schritt für Schritt wird ein Gesamtsystem implementiert, das nicht nur über einen kurzen Zeitraum läuft, sondern wartbar bleibt und später auf neue Versionen upgedated werden kann.

Die 3. Auflage des Standardwerkes wurde aktualisiert und erweitert um Ausführungen zu Small Business Server, Windows Server 2003 R2, Windows Terminalserver, Access-based Enumeration und Best Practices zum Drucken im Netzwerk.

Nutzen Sie die HTML-Version des Buches zum Reinschnuppern oder als immer verfügbare Ergänzung zu Ihrem Buch.

Quelle und Link: Galileo Computing – Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Die gedruckte Version des Buches gibt es im Online-Shop vom Galileo Computing-Verlag – versandkostenfrei innerhalb Deutschlands und Österreichs.

Wie vermeide ich Katastrophenszenarien im Active Directory ?

Das Active Directory ist eine extrem komplexe Softwarekomponente unter Windows, deren Ausfall massive Auswirkungen auf das Netzwerk und die Benutzeranmeldungen hat, und einen Administrator gehörig ins Schwitzen bringen kann.

In einer fünfteiligen Serie zeigt www.tecChannel.de einige Katastrophenszenarien auf. Zeigt allerdings auch, wie sich diese vermeiden lassen und falls diese doch einmal auftreten, wie die Probleme gelöst werden können.

Ich denke hier ist für jeden Active Directory-Admin etwas wissenswertes dabei.

Die Serie teilt sich in:
Teil 1: Ausfall eines DNS-Servers und eines Domänencontrollers
Teil 2: Ausfall eines FSMO-Rollenmasters
Teil 3: Ausfall von zentralen Replikationskomponenten
Teil 4: Active Directory-Pflege (Pflege und Wartung der Datenbank)
Teil 5: Active Directory wiederherstellen

Quelle: www.tecChannel.de – Katastrophenszenarien bei Active Directory

Unentbehrliche Helfer für den Active Directory-Admin

Wie auch schon in Windows 2000 ist das Active Directory (AD) eine Schlüsselkomponente innerhalb des Windows 2003-Server . Das Active Directory dienst hierbei der zentralen Benutzer-, Computer- und Domänen-Verwaltung. Weil das Active Directory dementsprechend wichtig und umfangreich ist, kommt der Wartung des Active Directory eine sehr zentrale Rolle zu. Neben den allgemein bekannten Tools gibt es eine ganze Reihe von zusätzlichen Programmen, die das Leben des Administrators deutlich erleichtern können.

Microsoft liefert für ihr Active Directory nicht nur die beigepackten Verwaltungsprogramme mit, sondern hat auch weitere Administrations-Werkzeuge zu bieten. Leider sind diese Tools teilweise gut versteckt. Teilweise stecken sie in den Windows Support Tools, die sich auf der CD befinden, und zum Teil finden sie sich in den Tools des Windows Server Resource Kits, die man bei Microsoft herunterladen kann.

In einem Beitrag auf www.tecChannel.de kann man mehr erfahren, wo die Tools zu finden sind und wie man die wichtigsten Werkzeuge richtig nutzt.

Unter anderem werden folgende Tools vorgestellt:

- ADSI Edit – der leistungsfähige Low-Level-Editor für das Active Directory
- Dcdiag – Fehlersuche mit dem ultimativen Active Directory-Diagnosewerkzeug
- LDP – der grafische LDAP-Client für Zugriffe auf LDAP und Active Directory
- Replmon – Überwachungstool für die Active-Directory-Replikation im Active-Directory-Netz
- ADModify.Net – Export-, Import- und Änderungs-Werkzeug für das Active Directory
- IAdsTool – Scripting-Zugriff auf das Active Directory über C++

Quelle: www.tecChannel.de – Active Directory: Unentbehrliche Helfer für Admins