iconlet.com – Die Icon-Suchmaschine

Wer auf der Suche nach kostenlosen und freien Icons für ein Webprojekt ist, dem kann ich die Webseite der Icon-Suchmaschine iconlet.com empfehlen.

Iconlet ist eine interessante Seite, auf dem man mittels Suchbegriff sehr einfach ein passendes Icon finden kann. Dort gibt es eine Menge Icons unter den unterschiedlichsten kostenlosen Lizenzen (Freeware, GPL, LGPL, Creative Commons, …).

Einfach mal vorbeischauen…

Wer dort noch nicht fündig geworden ist, dem kann ich zusätzlich noch den Artikel Icon-Sammlungen von SoftwareGuide empfehlen. Dort werden auch eine beachtliche Anzahl an Icon-Sammlungen gelistet.

Nachtrag:
Hier eine weitere Icon-Suchmaschine namens ICONlook.com für die Suche nach Icons.

Lego-Nachbau des M.C. Escher-Bildes “Relativity”

Die Kunstwerke von M.C. Escher faszinieren mich immer wieder.

Heute bin ich auf den Lego-Nachbau des M.C. Escher-Bildes “Relativity” gestoßen. Einfach brilliant, was manche mit den Lego-Bausteinen anstellen. Das ist wirklich auch eine Kunst.

Hier die Lego-Variante von Andrew Lipson und Daniel Shiu:

Lego-Nachbau M.C. Escher 'Relativity'

Hier das Originalbild:

Original M.C. Escher 'Relativity'

Wer an den Lego-Nachbauten Gefallen gefunden hat, der findet weitere Werke von M.C. Escher auf der Lego-Seite von Andrew Lipson:

via: JeriC

Social Wallpapering

Habt Ihr auch von eurem alten Bidschirmhintergrund genug? Dann wechselt ihn doch! Heute habe ich eine interessante Seite mit sehr vielen schönen Hintergründen für den eigenen Desktop gefunden, die die Bildersuche mit dem Prinzip des Social Bookmarkings kombiniert.

Social Wallpapering ist ein neuer Webdienst, bei dem jeder seine eigenen Wallpaper hochladen kann und diese dann zur Bewertung freigegeben kann.

Social Wallpapering

Gleichzeitig stellt die Seite auch eine sehr gute Resource zum Download von vielen hochwertigen Wallpaper dar. Also wer auf der Suche nach einem neuen Wallpaper ist und seinen Desktop mal wieder neu illustrieren möchte, kann gerne mal bei Social Wallpapering vorbeischauen.

Meine Bilder vom neuen Lenovo Thinkpad Z60t

Da mich Stephan gestern fragte, ob ich nicht ein paar Bilder von meinem neuen Lenovo Thinkpad Z60t in Titansilber veröffentlichen könne, habe ich heute gleich eine kleine Fotosession gestartet und das neue Notebook darauf verewigt.

Web2.0-Firmen-Poster

Heute habe ich im Webtagebu.ch-Blog eine sehr schöne Pixelgrafik gesehen, die mich sofort beeindruckt und in Ihren Bann gezogen hat. Die Pixelgrafik stellt die wichtigsten und gängigsten Firmennamen und -logos der Web2.0-Szene dar.

Wer wirklich alle Firmen finden will, ist auf jeden Fall eine ganze Weile beschäftigt, bis er alle Schriftzüge und Logos der verschiedenen Web2.0-Anwendungen/Namen gefunden hat.

Markus vom Webthreads-Blog hat auch den Ersteller dieses schönen Web2.0-Posters herausgefunden. Das Poster stammt von Berliner Künstlern die sich gemeinsam eboy nennen. Das Web2.0-Firmen-Poster kann, wie weitere Pixelgrafiken auch, als echtes Poster im eboy-Shop bestellt werden. Also wem das Poster gefällt, kann hier gerne zugreifen und seine Wände damit verschönern.

Web2.0-Poster
Das Bild wurde von eBoy, 2007 unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht.

ASCII-Generator dotNet erstellt schöne ASCII-Bilder

Heute habe ich bei Sourceforge.net ein cooles Tool gefunden. Eigentlich bin ich auf das Tool nur aufmerksam geworden, da es auf der Startseite von Sourceforge.net in den Top Project News gelistet war. Eigentlich hatte ich bei Sourceforge.net etwas ganz anderes gesucht.

Das Programm erzeugt aus ganz normalen Bildern sehr schöne und qualitativ sehr gute ASCII-Bilder. Aber seht selbst.

Ich habe mal mein Profil-Bild durch den ASCII-Generator gejagt und ich find das Ergebnis ganz Ok.

Hier mal ein Screenshot vom ASCII-Generator mit Vorher-Nachher-Bild:

Original BildASCII Generator dotNetASCII Bild

Das vom ASCII-Generator erzeugten Ergebnisse kann man sowohl als Bild, als auch als (colorierte) HTML-Datei ablegen. Mein Bild hatte vor dem Verkleinern eine Auflösung von ca. 1050×1300 Pixel. Die Bildgröße und noch ein paar Parameter lassen sich allerdings ganz einfach konfigurieren. Ich habe das Ergebnis anschliessend als GIF-Datei gespeichert und dann einfach mit einer Bildbearbeitungssoftware auf die passende Größe verkleinert.
Das Tool ist sehr leicht zu handhaben. Einfach das ZIP-Archiv auspacken und die EXE-Datei starten. Anschliessend irgendeine Bilddatei öffnen und schon erhält man das dazugehörige ASCII Resultat.

Ich finde dieser ASCII Generator ist eine hübsche Spielerei.

Sourceforge-Projektlink: ASCII-Generator dotNet

Pages: 1 2 Next