Kostenloses Buch “.NET Book Zero” von Charles Petzold

Wie ich gerade bei Thomas gelesen habe, hat Charles Petzold das Buch “.NET Book Zero” als PDF zum kostenlosen Download auf seiner Homepage veröffentlicht. Ich kannte Charles Petzold, schon vorher, von seinen sehr empfehlenswerten Referenzbüchern über die Windows-Programmierung, die ich auch jedem ans Herz legen kann, der mit der Windows-Programmierung etwas am Hut hat.

Das neue Buch richtet sich speziell an C- oder C++-Programmierer, die in C# und das .Net-Framework einsteigen möchten.

Wie ich finde ein sehr interessantes Einstiegsbuch in die .Net-Welt und das auch noch kostenlos. Danke Thomas, für den Tipp.

Buchlink: Charles Petzold – “.NET Book Zero”-eBook

via: Glorf.it – kostenloses Buch zu C# von Charles Petzold

MSDN Solve Developer Package angekommen

Vor einigen Wochen führte Microsoft eine große Start-Kampagne für ihr MSDN Solve-Programm durch. Aufgabe war es, mindestens 5 MSDN Solve CodeClips anzuschauen und entsprechende Web-Codes am Ende des Videos zu sammeln.

Neben dem eigenen KnowHow-Aufbau zu .NET-Themen in den Videos, bekam man als Dankeschön eine kostenloses Visual Studio 2005 Standard Edition und 6-Monate kostenloses .Net-Webhosting versprochen.

Gestern war es nun soweit. Gestern ist mein MSDN Solve Developer Package angekommen. Es bestand aus dem versprochenen Visual Studio 2005 Standard Edition sowie einen Gutschein-Code für ein 6-monatiges ASP.NET WebHosting bei Centron.

So, jetzt kann es auch mit der .NET-Entwicklung losgehen.

Die Windows PowerShell geht an den Start

Heute hat Microsoft die Fertigstellung seiner Windows-PowerShell bekannt gegeben. Die mit dem Arbeitstitel “Monad” versehene, und anschliessend auf “Windows PowerShell” umgetaufte Kommandozeilenumgebung mit Skripting-Fähigkeiten für Windows hat weit mehr Funkionalitäten als die bisherigen Batch-Dateien. Aus der neuen Shell sind weitreichende Eingriffe ins Windows- und Dateisystem möglich, etwa der Zugriff auf Ereignisprotokolle, Prozesslisten und Dienste.

Microsoft verwendet in seiner neuen Windows PowerShell einen objektorientierten Ansatz und nutzt hierfür das eigene .NET-Framework 2.0. Vielleicht beschränkt sich auch wegen der Zusammenarbeit mit .NET die Download-Größe für die Shell auf überschaubare 2MB.

Ab sofort steht die neue PowerShell auf der Microsoft-Seite zum Download bereit.

Quelle: heise.de – Die Windows PowerShell ist fertig

Weitere Infos: Windows PowerShell -Technology Center

InfoQ – Neue Enterprise software development community

Heute hat sich für mich wieder eine neue Softwareentwickler-Informationsquelle aufgetan.

Die neue Plattform nennt sich InfoQ und steht für “Information Queue”. Der Mann dahinter ist Floyd Marinescu (Autor unter anderem von “EJB Design Patterns” ) der auch schon an der Plattform TheServerSide.Com mitgewirkt hat.

Allerdings handelt es bei InfoQ.com nicht nur um eine Java- oder J2EE-Community, sondern es geht weit darüber hinaus. Hier dreht sich alles um das Thema Enterprise-Software-Entwicklung, an der desöfteren auch mehrere verschiedene Software-Technologien beteiligt sein können. Themenbereiche sind unter anderem die Programmiersprachen Java, .NET und Ruby, die Agile Softwareentwicklung und serviceorientierte Architekturen(SOA).

InfoQ spricht als Zielgruppe vor allem Software-Architekten, technische Projektleiter und fortgeschrittene Software-Entwickler an, die für eigene Projekte und unternehmensweite Softwarearchitekturen, einen Gesamtüberblick über die zur Verfügung stehenden Software-Technologien benötigen.

Ist auf jeden Fall einen Blick wert. Mal schaun, wie sich diese Plattform weiterentwickelt !

Quelle: InfoQ: Community Using Ajax

Reflector for .NET – Genialer Klassenbrowser für .NET

Lutz Roeder bietet auf seiner Seite einen brillianten Decompiler zum freien Download an. Der Reflector for .NET ist ein Klassenbrowser, der die Inhalte von Assemblies analysiert und die Abhängigkeiten zwischen den Assemblies, Klassen, Methoden und Member-Variablen aufzeigt.

Weitere Infos unter:
Reflector for .NET
Schrankmonster – “unentbehrlich: .NET Reflector”

Windows PowerShell – Next Generation Command Line Scripting

Windows PowerShell ist die neue Scripting-Sprache und task-basierte “Command Line Shell” von Microsoft, die ab heute als erster Release Candidate zum Download angeboten wird. Die PowerShell soll vor allem Systemadministratoren bei Ihren täglichen Arbeiten helfen. Mit über 130 Standard Utilities (“cmdlets” genannt) soll die neue Shell dem Admin bei den alltäglichen Administrationsaufgaben, wie Arbeiten an der Registry, den Windows-Diensten, den Windows-Prozessen, der Windows Management Instrumentation(WMI) und so weiter, helfen.

Mit Hilfe der Windows PowerShell lassen sich Abläufe jeder Art bequem steuern und automatisieren, sowohl interaktiv auf der Kommandozeile als auch im Rahmen eines Skripts. Aber anders als bei den Unix-Pendants wie bash oder ksh verarbeiten die PowerShell-Befehle nicht ausschließlich Zeichenfolgen, sondern Objekte. Dies ermöglicht es dem Entwickler auf sämtliche Objekte des .NET-Framework 2.0 zuzugreifen. Diese Funktionsvielfalt lässt sich darüber hinaus um eigene Objekte und Methoden erweitern, und zwar in jeder Sprache, die sich an die .NET-Spezifikation CLS (Common Language Specification) hält, etwa C#, Visual Basic .NET oder Managed C++.

Die bisher unter dem Codenamen Monad entwickelte Windows-Shell PowerShell soll im zweiten Halbjahr 2006 kostenlos als Download bereitstehen. Der Release Candidate 1 von PowerShell kann bereits jetzt ausprobiert und heruntergeladen werden. Verfügbar wird die PowerShell für x86-, x64- und ia64-Prozessoren sein, wobei als einzige Vorraussetzung das .NET Framework 2.0 installiert sein muß.

Unterstützte Betriebssysteme:
Windows Server 2003; Windows Server 2003 R2 (32-Bit x86); Windows Server 2003 Service Pack 1; Windows Vista; Windows XP; Windows XP Service Pack 1; Windows XP Service Pack 2

Also ich bin schon sehr gespannt auf dieses neue Administrations-Tool, da es meiner Ansicht nach sehr viele nützliche Ansätze für Windows-Administratoren und -Entwickler bietet.

Weitere Infos:
Microsoft Windows PowerShell-Website
Golem.de – Microsoft überarbeitet seine Admin-Werkzeuge

Pages: 1 2 Next