ERM – Das Entity-Relationship-Modell neu erklärt

Was ist ein ERM ? Eigentlich sollte allen Software-Entwicklern und -Consultants das Entity-Relationship-Modell ein Begriff sein.

Hier eine spassige Erklärung:

Hier eine fundierte Erklärung aus der Wikipedia:

Das Entity-Relationship-Modell oder auch Gegenstands-Beziehungs-Modell (engl. Entity Relationship Model), kurz ER-Modell oder ERM, dient dazu, im Rahmen der Datenmodellierung einen Ausschnitt der realen Welt zu beschreiben. Das ER-Modell besteht meistens aus einer Grafik und einer Beschreibung der darin verwendeten einzelnen Elemente (siehe nachfolgend unter ER-Diagramme). Es dient zum einen in der konzeptionellen Phase der Anwendungsentwicklung der Verständigung zwischen Anwendern und Entwicklern, wobei ausschließlich das Was, also die Sachlogik, und nicht das Wie, also die Technik, wesentlich ist.

Zum Anderen dient das ER-Modell in der Implementierungsphase als Grundlage für das Design der Datenbank.

via Administrator’s Blog