Der aufgehängte Rechner

Eigentlich dachte ich immer an Softwarefehler, Computer-Abstürze und Bluescreens, wenn ich von aufgehängten Computern hörte. Aber es geht auch anders ! Richtig abgefahren !!!

Hier hat ein Computer-Freak mal seinen Rechner, wie ein frei hängendes Mobile an Schnüren und Kabeln aufgehängt und bekommt somit richtig viel Platz auf seinem Schreibtisch.

hängender Computer

Wer mehr Fotos vom “hängenden” Computer sehen möchte, der sollte hier mal vorbeischauen: Der “hängende” Computer

Thank god it’s SysAdmin’s day

Ja, darauf haben wir System- und Netzwerkadministratoren (vom Fachbereich auch gerne IT-Heinis genannt) wieder 364 Tage warten müssen, bis uns heute mal wieder gedankt werden sollte. Denn heute ist wieder SysAdmins-Day. :-)

SysAdminDay

Bereits zum 7.Mal wird der letzte Freitag im Juli als “System Administrator Appreciation Day” gefeiert. Auch am heutigen 28. Juli 2006 heißt es für Nutzer deshalb, sich gegenüber ihren System-Administratoren dankbar zu zeigen.

Im Kern geht es den Initiatoren aber um eine kleine Würdigung der vielen Stunden, die Admins auch nach Feierabend oder an Wochenenden mit entmutigenden Tätigkeiten verbringen.

Quelle: Golem.de – Sysadmin-Tag: Huldigt Euren Admins

Der beste Computer Freak der Welt

Heute hat mir mein Schatz eine neue Tasse geschenkt. Eigentlich etwas alltägliches, wenn es nicht eine Tasse mit einer besonderen Affinität zu mir wäre.

Der beste Computer - Freak der Welt

Der Text auf der Tasse lautet:
Der beste Computer – Freak der Welt

Ich bin stolz, ein programmierendes, ständig alles erneuerndes, surfendes, stundenlang spielendes, Computer – Genie zu sein.

Irgendwie fühle ich mich wiedererkannt. Vielen Dank dafür! :-)

Jetzt fahr ich morgen um so lieber mit dir, zu einem Kurztrip, dieses Wochenende, in unsere Landeshauptstadt München.

P.S.: Wer sich selbst für solch eine Tasse, oder eine von 90 anderen Tassen interessiert, der sollte mal hier vorbeischauen. Hier findet Ihr die Trendbecher 2006 – zu insgesamt 90 Hobbys und Berufen.

6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal

Wie ich heute auf der Golem-Seite gelesen habe, vertritt das Microsofts Forscherteam, vom “Center for Information Work”, die Ansicht, dass mit 6 Bildschirmen (also zwei übereinander stehende Reihen von drei Monitoren) am Arbeitsplatz gearbeitet werden sollte, um komplexe Aufgaben effizienter lösen zu können.

Wem die Anschaffungskosten für 6 Monitore zuviel sind, der sollte auf ein Minimum von 3 Monitore setzen, da hierdurch die Arbeitsplatzergonomie der Bildschirmanordnungen besser gewährleistet wird, wie mit den meist vorhandenen 2 Monitoren.

Fotos gab es hierzu leider nicht, allerdings habe ich solch eine Multiscreen-Umgebung im Spielebereich bereits schon einmal gesehen.

MultiScreen

Sie weisen allerdings auch auf ein paar noch bestehende Probleme dieser Multiscreen-Lösungen hin, wie komplexe Fensterverwaltung, lange Mauswege, oder Dialog-Felder, die an Positionen erscheinen, die nicht direkt im Blickfeld liegen. An diesen Problemen wird noch zu arbeiten sein, bis wir alle mit 6 Monitoren ausgerüstet werden.

Quelle: Golem.de – Microsoft-Forscher: 6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal

Software Wars

Gegen welche Open Source-Lösungen und Softwarehersteller, Microsoft zur Zeit seine Marktanteile verteidigen muß, verdeutlicht folgendes Bild:

Software Wars(C) Steven Hilton

via: Jan’s Technik-Blog

In Wirklichkeit sind wir ja ganz kleine Lichter…

Wie ich gerade gesehen habe, sind wir ja echt ganz kleine Lichter hier auf dieser Welt.

Wer das nicht glaubt, der sollte sich folgendes mal anschauen. Denn die Größenunterschiede unserer Planeten sind immer wieder beeindruckend. ;-)

The Size Of Our World

via: Software-Guide

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Next