Tech Talks der Open Source School München

Die Open Source School München veranstaltet monatliche Abendvorträge zu interessanten Themen aus der Open Source- und Linux-Welt. Die TechTalks finden jeden dritten Dienstag des Monats in den Räumen der Open Source School München Schwabing statt.

Folgende Themen stehen die nächsten Wochen an:

  • 18.05.2010 – TechTalk: SEO (Dozent: Florian Aichhorn)
  • 22.06.2010 – TechTalk: Debian Paketierung (Dozent:Michael Banck)
  • 20.07.2010 – TechTalk: TYPO3 (Dozent: Patrick Lobacher, Melanie Meyer)
  • 17.08.2010 – TechTalk: Network Security (Dozent: Thomas Wittmann)
  • 21.09.2010 – TechTalk: Alfresco (Dozent: Jörg Sauer)
  • 19.10.2010 – TechTalk: Mobile Anwendungen mit Qt (Dozent: Peter Bouda)

Der Eintritt ist frei, es wird allerdings um eine formlose Anmeldung gebeten.

Link: Tech Talks Open Source School München

via RadioTux GNU/Linux – RadioTux@HoRadS #99

Das Thomas Krenn Server Wiki

Der Server-Versandhändler Thomas Krenn stellt auf seiner Webseite ein interessantes Server-Wiki für alle Systemadministratoren bereit. Das Server-Wiki liefert viele Informationen zu Themen aus den Bereichen Server-Hardware, Hostadapter, Storage-Systeme, Virtualisierung (Xen, VMWare, Virtozzo, VirtualBox…) und Server-Betriebssysteme (Windows, Linux) und bietet hiermit, mit derzeit über 1000 Artikeln, eine gute Anlaufquelle, für technisches Know-how im Serverumfeld.

Die aktuell beliebtesten Artikel im Server-Wiki sind:

Die Artikel werden kontinuierlich erweitert und aktualisiert und bieten hiermit rasche Antworten zu aktuellen Fragen im Serverumfeld und liefern zahlreiche Hintergrundinformationen zu relevanten Server-Technologien. Für die Nutzung des Server-Wiki ist keinerlei Anmeldung erforderlich und es kann von jedem jederzeit kostenlos genutzt werden.

Link: Thomas Krenn Server Wiki

Killer Tux

Nun ja, der ewige Kampf der Betriebssysteme Linux vs. Windows ;-)

via EDV – Ende der Vernunft

Command-Line-Fu – The best UNIX commands on the web

Heute bin ich auf der Seite Station 9.111 auf eine interessante Sammlung für alle Konsolenfreunde gestoßen.

Die Seite nennt sich Command-Line-Fu und bietet eine riesige Sammlung an gesammelten Unix-Commands, die für jeden Unix- und Linuxfan das Herz höher schalgen lässt und für Ihn sehr nützlich sein sollte.

So beschreibt sich Command-Line-Fu selbst:

Command-Line-Fu is the place to record those command-line gems that you return to again and again.

Delete that bloated snippets file you’ve been using and share your personal repository with the world. That way others can gain from your CLI wisdom and you from theirs too. All commands can be commented on and discussed – digg-esque voting is also encouraged so the best float to the top.

Was ich auch sehr sinnvoll finde, ist dass, auch alle zur Verfügung gestellten Kommandos kommentiert und diskutiert werden können. Somit eine echte Seite zum Mitmachen…

An alle Unix- und Konsolenfreunde: Command-Line-Fu könnte eine Seite für euch sein!

Absichern und Prüfen von unsicheren SSL-Zertifikaten

Wie die meisten von euch vermutlich schon wissen gibt es seit einiger Zeit Probleme mit unsicheren SSL-Zertifikaten.

Diese sind teilweise noch im Umlauf, außerdem prüfen sowohl der Internet Explorer 7 unter Windows 2000 und XP als auch Firefox 2 nicht, ob ein Zertifikat widerrufen wurde. Der Internet Explorer 7 auf Vista und der aktuelle Firefox 3 warnen zwar vor widerrufenen Zertifikaten, allerdings werden weiterhin immer wieder neue Sites entdeckt, die schwache Zertifikate einsetzen und keine Warnung erzeugen.

Um dem Ganzen beizukommen gibt es zwei hilfreiche Tools.

c’t-SSL-Wächter:
Prüft ob IE7 und andere WinProgramme unsichere Zertifikate benutzen.
http://www.heise.de/ct/projekte/sslwaechter/

SSL Blacklist 3.0:
Plug-In für Firefox 2
http://codefromthe70s.org/sslblacklist.asp

Mehr Infos findet Ihr unter
c’t-SSL-Wächter schützt beim Online-Bezahlen

Auf der Seite https/SSL-Zertifikate testen könnt Ihr selbst eure https/SSL-Zertifikate eurer eigenen Seiten testen und kontrollieren, ob diese auch die aktuelle Sicherheitslücke aufweisen.

Eine Installation der entsprechenden Tools ist meiner Ansicht nach mehr als empfehlenswert.

4 Stunden kostenloses Video-Training zu Ubuntu “Hardy Heron”

4 Stunden Video-Training zu Ubuntu 'Hardy Heron' onlineDer Galileo Computing Verlag begeistert die Computer Gemeinde mal wieder mit einem neuen kostenlosem Angebot.

In 34 Video-Lektionen aufgeteilt in 8 Kapitel macht uns Rainer Hattenhauer mit Ubuntu GNU/Linux “Hardy Heron” vertraut.

Das 4 stündige Video-Training zeigt uns, wie wir am besten, Ubuntu installieren, einrichten und anschließend möglichst viele Möglichkeiten und Programme des Betriebssystems nutzen. Ausgerichtet an den Arbeitsschritten und Bedürfnissen von Ein- und Umsteigern wird uns anschaulich vermittelt, was wir wissen sollten, um zum Ubuntu-Profi zu werden.

Kapitel 1: Installation und erste Schritte (49min.)
Kapitel 2: Der GNOME-Desktop (41min.)
Kapitel 3: Die Shell (32min.)
Kapitel 4: Hardware einrichten (33min.)
Kapitel 5: Internet und Netzwerke (25min.)
Kapitel 6: Anwendersoftware (40min.)
Kapitel 7: Systemverwaltung (19min.)
Kapitel 8: Hilfe (9min.)

Weitere Kapitel zu Ubuntu 8.04 “Hardy Heron” bietet das Ende Juli 2008 erhältliche Video-Training zu Ubuntu “Hardy Heron” mit einer Gesamtspiellänge von über 12 Stunden.

Wer für die Einarbeitung in Ubuntu 8.04 “Hardy Heron” noch ein umfassendes Handbuch sucht, der könnte außerdem beim Ubuntu GNU/Linux von Marcus Fischer fündig werden. Die inzwischen 3. aktualisierte Auflage des Buches ist auch, kostenlos als HTML-Version zum Reinschnuppern oder als immer verfügbare Ergänzung zum gekauften Buch, online verfügbar.

Wer das Gelernte gleich umsetzen will und das System ausprobieren möchte, kann unter dem folgendem Link die aktuelle Version von Ubuntu herunterladen.

Quelle: Galileo Press – “4 Stunden Video-Training zu Ubuntu “Hardy Heron” online”

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 Next