Webworgerdable: Der zweite fränkische Webmontag

Am 11. Februar um 19 Uhr ist es wieder soweit. Dieses Mal findet der zweite fränkische Webmontag bei Webgains in Nürnberg statt. Bis jetzt sind noch einige Plätze frei (bisher sind bereits 10 Anmeldungen im Wiki eingegangen). Somit einfach anmelden und mal vorbeischauen.

Für das Netzwerken zwischen den Webmontagen dient neben dem Wiki, zusätzlich die am 1. Webmontag angelegte “Web-Montag Franken”-Community bei Ning.

Mehr Infos inkl. Anmeldung im Wiki unter:
http://www.webworgerdable.de

Webworgerdable – Der Webmontag wird fränkisch

Denn Florian Bailey hat den ersten Webworgerdable [fränk.: ~Webmontag] ins Leben gerufen. Eingeladen zum informellen Web2.0-Treffen, sind alle Web-Interessierten aus dem Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen.

Der fränkische Webmontag soll am ersten Montag eines Monats ( ungefähr alle zwei Monate ) stattfinden. Der erste Termin ist Montag, der 03.12.2007 in Erlangen. Die genaue Location ist noch offen. Wann und wo wird kurzfristig noch bekannt gegeben.

Ich werde auch hingehen und ich freue mich schon darauf, neue und bekannte Gesichter der fränkischen Web2.0-Community zu treffen.

Für weitere Infos einfach im Wiki zum Webworgerdable vorbeischauen.

Gelesen beim buetts, beim marketingblogger und im webtagebu.ch

Go outside !!!

A Sign From Above
Vielen Dank an BLaugh für den Tipp. Werd ich gleich mal tun.

Auf zur Erlanger Bergkirchweih 2006

Heute habe ich mal wieder,bei strahlendem Sonnenschein, dem “Berch” einen Besuch abgestattet. Heute schon das zweite Mal in diesem Jahr. Mal schauen, ob ich noch den Hattrick schaffe und morgen noch zum Festausklang komme.

Wer den “Berch”, die Erlanger Bergkirchweih, nicht kennt, der hat etwas verpasst, denn die Erlanger Bergkirchweih ist um Pfingsten, der Treffpunkt für jung und alt in Erlangen. Die Bergkirchweih beginnt jeweils am Donnerstag vor Pfingsten mit dem “Anstich” mit anschliessendem Freibier, in Erlangen auch “Bierprobe” genannt, und endet am Montagabend zwölf Tage darauf mit einem traditionellen “Fassbegräbnis”.

Während dieser Zeit, pilgert ganz Erlangen Richtung Berg und lässt es sich dort gutgehen.

Hier ein paar Impressionen vom “Erlanger Berch”:

Ich muß mal wieder sagen, das Bier ist den beiden Erlanger Brauereien (Kitzmann und Steinbach-Bräu) mal wieder bestens gelungen. Das leckere Bier schmeckte vorzüglich auf den historischen Kellern unter den schönen Laubbäumen.

Besonders das unfiltrierte, dunkle Bierchen aus dem Hause Steinbach sollte sich keiner entgehen lassen. Sehr geschmeidiger Abgang!

Die Kulisse ist ja echt sehr gemüdlich und idyllisch, aber die Wirkung des Biers sollte trotz dieser Kulisse keiner unterschätzen. ;-)

Danke Karina und Sonja für eure Unterstützung !

Link: Erlanger Bergkirchweih

Pages: Prev 1 2