Einblick in ein Google-Rechenzentrum

Google hat Anfang April 2009 einen Einblick in ein Rechenzentrum gewährt und zeigt, wie Google’s Serverdesigns aussehen und wie Google versucht hiermit, Energie möglichst effizient zu nutzen.

Google organisiert in seinen Rechenzentren seine Server in Containern. In einem Container bringt Google jeweils 1.160 einzelne Server unter. Im gezeigten Rechenzentrum stehen insgesamt 45 Container. Somit sind in einem Rechenzentrum somit 45 x 1.160 = 52.200 Server untergebracht.

Anbei eine Google Data Center – Videotour durch ein Google Rechenzentrum:

via: Golem.de

Extrem saubere Serverschrank-Verkabelung im Rechenzentrum

Ordnung muß sein, vorallem beim Verkabeln eines Serverschranks, das ist wichtig, denn sonst rächt sich dies spätestens, wenn die Verkabelung angepasst werden muß, oder es zu einem Verbindungsproblem an einem der Server kommt.

Doch was manche Netzwerker mit der Verkablung der Server anstellen, das ist, meiner Meinung nach, wirklich Kunst. Aber seht selbst, hier ein Beispiel:

Extrem saubere Serverschrank-Verkabelung. Respekt!

Bildquelle: Foto von Precision FiberOptics

Saubere Arbeit. Respekt! Das nenne ich echt Kunst.

Weitere Bilder von kunstvoll verkabelten Serverschränken findet Ihr im Pingdom-Blog unter:
When data center cabling becomes art

gefunden beim hostblog.eu