Die “Überlebenden” der Java-IDE Wars

Jacek Furmankiewicz hat auf Devx einen sehr interessanten Artikel mit einem Vergleich der führenden Java/J2EE-IDEs veröffentlicht.

Seinen Artikel hat er mit dem sprechenden Titel “Eclipse, NetBeans, and IntelliJ: Assessing the Survivors of the Java IDE Wars” überschrieben und möchte hiermit, auf die sich in den letzten Jahren stark veränderten Marktverhältnisse im Bereich der Java/J2EE-IDEs anspielen, die nun neben IDEA IntelliJ vorallem durch OpenSource-Produkte wie Eclipse und Netbeans dominiert werden.

Leider fehlt in dieser Übersicht der Oracle JDeveloper 10g, der besonders im JavaServer Faces-Bereich auch sehr stark ist.

via jars.de – Vergleich: Eclipse, Netbeans und IntelliJ

Kostenloses Buch “.NET Book Zero” von Charles Petzold

Wie ich gerade bei Thomas gelesen habe, hat Charles Petzold das Buch “.NET Book Zero” als PDF zum kostenlosen Download auf seiner Homepage veröffentlicht. Ich kannte Charles Petzold, schon vorher, von seinen sehr empfehlenswerten Referenzbüchern über die Windows-Programmierung, die ich auch jedem ans Herz legen kann, der mit der Windows-Programmierung etwas am Hut hat.

Das neue Buch richtet sich speziell an C- oder C++-Programmierer, die in C# und das .Net-Framework einsteigen möchten.

Wie ich finde ein sehr interessantes Einstiegsbuch in die .Net-Welt und das auch noch kostenlos. Danke Thomas, für den Tipp.

Buchlink: Charles Petzold – “.NET Book Zero”-eBook

via: Glorf.it – kostenloses Buch zu C# von Charles Petzold

Unterstützung bei der Webentwicklung durch die IE Developer Toolbar

Das IE-Entwicklerteam hat im Download-Bereich von Microsoft eine neue Betaversion der Internet Explorer Developer Toolbar zur Verfügung gestellt. Die Internet Explorer Developer Toolbar stellt umfangreiche Funktionen zum schnelleren Erstellen und Debuggen von Internetseiten zur Verfügung.

Die Internet Explorer Developer Toolbar erlaubt es z.B. DOM-Inhalte im DOM-Baum der Webseite zu verändern und die Auswirkungen der Änderungen gleich im Browser anzeigen zu können. Desweiteren kann man, IE-Einstellungen deaktivieren und sich die Klassennamen, IDs und andere Eigenschaften von HTML-Elementen in den einzelnen Ansichten anzeigen lassen. Außerdem kann das Tool, Tabellen, ihre Zellen, Bilder und selektierte Tags mit Umrandungen hervorheben, um die Struktur einer Seite einfacher zu verstehen. Zum Arbeiten am Seitenlayout gibt es ein Fensterlineal, CSS-Analysefunktionen und vieles weitere mehr.

Für jeden Webentwickler, ist dieses Tool, denke ich einen Blick wert. Alternativ wer den IE nicht mag kann sich auch mal beim Firefox umschauen, denn auch dort gibt es sehr viele nützliche Tools für die Unterstützung von Webentwickler / Webdesignern.

Die aktuelle Beta 3 der Microsoft Internet Explorer Developer Toolbar steht sowohl für den Internet Explorer 6 und 7 zum Download bereit.

Wen die Microsoft Internet Explorer Developer Toolbar interessiert, findet ein paar Screenshots und einen weiterführenden Artikel im IE Blog – IE Developer Toolbar Beta 3 – Now Available.

Quelle: dotnetpro – Internet Explorer Developer Toolbar Beta 3

Professionell Webseiten in JavaScript-Popups öffnen

Heute habe ich im webkrauts.de-Blog eine interessante Variante gefunden, wie man professionell mit Popups auf Webseiten arbeiten kann.

Popups sind beliebt und auf vielen Webseiten zu finden. Selten werden sie intelligent eingebunden. Dirk Ginader zeigt, wie man einfach, wirkungsvoll und intelligent ein Popup öffnen kann.

Dirk Ginader liefert mit seiner JsPopUp-JavaScript-Klasse einen interessanten Lösungsansatz mit vielen Möglichkeiten und guter Usability.

Link: webkrauts.de – JsPopUp – Neue Browserfenster komfortabel und unaufdringlich

UML 2.0-Kurzreferenz

Wer sich gerade, wie ich, in die UML 2.0 einarbeitet und mehr über die verschiedenen Diagrammtypen der UML 2.0 erfahren möchte, dem kann ich die UML 2.0-Kurzreferenz bei Cortex Brainware empfehlen.

Wem die Unified Modeling Language (UML) noch nichts sagt, dem hilft vielleicht folgende Beschreibung.

Die Unified Modeling Language (UML) ist eine graphische Notation für die Modellierung objektorientierter Systeme und dient zur Beschreibung und Dokumentation der verschiedenen Ergebnisse, die während der Softwareentwicklung entstehen. Die UML dient jedoch auch zur Modellierung von Geschäftsprozessen.

Die UML ist ein von der OMG (Object Management Group) herausgegebener Standard und liegt mittlerweile in der Version 2.0 vor.

Quelle: Cortex Brainware-Referenz UML 2.0

Hier werden sowohl die sog. Strukturdiagramme, als auch die Verhaltensdiagramme detailliert vorgestellt.

Zu den Strukturdiagrammen zählen:

* Anwendungsfalldiagramm
* Klassendiagramm
* Kompositionsstrukturdiagramm
* Komponentendiagramm
* Objektdiagramm
* Paketdiagramm
* Einsatz-/Verteilungsdiagramm

Zu den Verhaltensdiagrammen zählen:

* Aktivitätsdiagramm
* Zustandsübergangsdiagramm
* Sequenzdiagramm
* Kommunikationsdiagramm
* Zeitdiagramm
* Interaktionsüberblicksdiagramm

Java ist auch eine Insel jetzt mit Java 6

Java 6 - Java ist auch eine InselKaum ist Java 6 SE erschienen, erscheint auch schon ein kostenloses Java 6-Buch in deutscher Sprache. Es ist das schon vielen bekannte Buch “Java ist auch eine Insel” von Christian Ullenbooms in einer neuen Auflage.

Das Buch steht wieder, wie auch die bisherigen Auflagen wieder als 12MB-Zip-Download und als HTML-Version zur Online-Lektüre zur Verfügung.

Zu Java 6 wurde das Buch um die Themen Web-Services, JavaScript-API, Tray, Splash-Screen, RowSorter, File-Erweiterungen, Compiler API, SwingWorker und Console erweitert.

Link: Galileo Computing: Java ist auch eine Insel (6. Aufl.)

Quelle: Golem.de – Buch zu Java 6 zum kostenlosen Download

Pages: Prev 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Next