Das Thomas Krenn Server Wiki

Der Server-Versandhändler Thomas Krenn stellt auf seiner Webseite ein interessantes Server-Wiki für alle Systemadministratoren bereit. Das Server-Wiki liefert viele Informationen zu Themen aus den Bereichen Server-Hardware, Hostadapter, Storage-Systeme, Virtualisierung (Xen, VMWare, Virtozzo, VirtualBox…) und Server-Betriebssysteme (Windows, Linux) und bietet hiermit, mit derzeit über 1000 Artikeln, eine gute Anlaufquelle, für technisches Know-how im Serverumfeld.

Die aktuell beliebtesten Artikel im Server-Wiki sind:

Die Artikel werden kontinuierlich erweitert und aktualisiert und bieten hiermit rasche Antworten zu aktuellen Fragen im Serverumfeld und liefern zahlreiche Hintergrundinformationen zu relevanten Server-Technologien. Für die Nutzung des Server-Wiki ist keinerlei Anmeldung erforderlich und es kann von jedem jederzeit kostenlos genutzt werden.

Link: Thomas Krenn Server Wiki

Buch zum Windows Server 2008 R2 als kostenloses openbook

Pünktlich zur Neuerscheinung des Buches “Windows Server 2008 R2″ veröffentlicht Galileo Computing zeitgleich diesen Titel als openbook und stellt ihn allen Interessenten als HTML-Version frei zur Verfügung.

Nach dem erfolgreichen Start des Buchs Windows 7 für Administratoren widmet sich Ulrich B. Boddenberg dem Windows Server 2008 R2. Das Buch enthält sowohl praxis- als auch lösungsorientiertes Wissen und vermittelt Administratoren das notwendige Handwerkszeug, den Windows Server 2008 R2 effektiv im Unternehmen einzusetzen.

Der Autor greift bei der Beschreibung des Servers auf seine praktischen Erfahrungen in zahlreichen Projekten bei mittleren und großen Kunden zurück. Er beschreibt alle zentralen Technologien, wie die Virtualisierung mit Hyper-V, Active Directory, Terminaldienste und den Webserver IIS. Neben diesen konkreten Technologien geht es auch um Grundlagen wie Netzwerkprotokolle, Kerberos-Authentifizierung oder die eingesetzte Hardware. Zentrale Aspekte wie Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit ziehen sich durch das gesamte Buch.

Das Buch wird kostenlos als HTML-Version, als auch als komprimierte ZIP-Datei zum Download zur Verfügung gestellt. Der Download beträgt gute 104 MB.

Die gedruckte, 1.410 Seiten starke Ausgabe ist soeben bei Galileo Computing erschienen und kostet im Buchhandel 59,90 Euro (ISBN 978-3-8362-1528-2).

Link zum kostenlosen Openbook – Windows Server 2008 R2
http://www.galileocomputing.de/openbook/windows_server_2008/

POFACS.de – Der Podcast zu alternativen Computersystemen

Heute bin ich durch Zufall auf eine interessante Podcast-Reihe gestossen.

Das ganze nennt sich Pofacs.de (Podcast für alternative Computersysteme). Pofacs.de ist ein kostenloser Podcast für jeden Computeranwender. Er erscheint alle 2 Wochen und beschäftigt sich mit alternativen Computersystemen abseits des kommerziellen Mainstreams.

POFACS.de - Der Podcast zu alternativen Computersystemen

Mario Heide und Stefan Schumacher berichten über exotische Betriebssysteme und interessante Projekte und Anwendungen.

Bisher sind 28 Podcasts erschienen. Die aktuellsten Ausgaben sind:

pofacs#028 – Virtualisierung
pofacs#027 – FreeNAS und Moneyplex
pofacs#026 – Sichere Passwoerter
pofacs#025 – PCLinuxOS
pofacs#024 – TeX / LaTeX
pofacs#023 – AmigaOS 4.0
pofacs#022 – OpenSUSE Linux

Es lohnt sich auf jeden Fall mal reinzuhören…

via: aptgetupdate.de

c’t Special Linux 1/08 mit Ubuntu Linux 7.10

c't Special Linux 1/08 mit Ubuntu 7.10Ab heute ist das neue c’t Special Linux 1/08 mit der aktuellen Linux-Distribution Ubuntu 7.10 im Handel. Die Schwerpunkte des c’t Special Linux 1/08 sind dieses Mal die Themen Multimedia und Grafik.
Das Heft erklärt nicht nur, wie man Audiodateien und Videos abspielt, sondern auch, wie man Sounds bearbeitet, produziert und aufnimmt. Im Grafikbereich reicht das Spektrum vom Umgang mit Digitalfotos bis zum Layout eigener Druckwerke. Weitere Themen sind der Einsatz von Linux als Server im Heim- und Büronetzwerk, der Umgang mit problematischer Hardware, 3D-Effekte auf dem Desktop und Virtualisierung.

Die zwei beigelegten DVDs enthalten die 32- und die 64-Bit-Version der benutzerfreundlichen Distribution Ubuntu 7.10. Beide DVDs starten ein Live-System zum gefahrlosen Erkunden von Ubuntu, aus dem heraus man die Installation auf Festplatte starten kann. Mehrere Artikel erklären, wie man Ubuntu 7.10 installiert, einrichtet, erweitert und an die eigenen Wünsche anpasst.

Das komplette Inhaltsverzeichnis finden Ihr hier.

Das c’t special 01/2008 läßt sich, wie die anderen c’t-Sonderhefte auch, online ohne zusätzliche Versandkosten im heise online-Kiosk für 8,50 Euro bestellen. Ich leg mir dieses Special auf jeden Fall zu.

Quelle: Heise.de – c’t special Linux 1/08

Installation K/Ubuntu Linux 6.10 unter VMware Server auf Windows XP Pro

Kürzlich habe ich zwei sehr schöne Totorials zum Thema VMware-Virtualisierung auf den Seiten der Linux User Group Ahrtal gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Mit diesen beiden Tutorials ist es eine Leichtigkeit, einen virtuellen Server mit Ubuntu- oder Kubuntu Linux als Gastsystem, auf Basis eines VMware-Servers unter Windows XP Pro aufzubauen.

Im Tutorial wird die Installation an Hand eines K/Ubuntu Linux 6.10 erklärt. Die Anleitung ist allerdings auch sehr leicht auf das aktuelle K/Ubuntu Release 7.04 übertragbar.

PDF-Downloads:
Installation eines VMware-Server mit Ubuntu Linux 6.10 als Gastsystem
Installation eines VMware-Server mit Kubuntu Linux 6.10 als Gastsystem

Virtuelle Desktops: Die besten Lösungen im Überblick

Virtualisierungslösungen simulieren einen PC innerhalb eines Betriebssystems. So können verschiedene Betriebssysteme mitsamt Anwendungen unter dem Host-OS installiert werden. Die ZDNet-Redaktion stellt in einem Artikel die leistungsfähigsten Desktop-Lösungen vor und gibt einen guten Überblick über die zur Zeit möglichen Desktop-Virtualisierungen. Hierbei geht ZDNet auf folgende Desktop-Virtualisierungssysteme ein: Virtualbox, Vmware Workstation, Virtual PC, QEMU und Parallels Desktop.

Pages: 1 2 3 Next