FlatPress – Bloggen ohne Datenbank

Wer ein eigenes Blog aufsetzten möchte, benötigt jetzt nur noch einen Webspace mit mindestens PHP 4, denn jetzt gibt es die freie Software FlatPress, die komplett ohne Datenbank auskommt und vom Umfang her trotzdem eine komplette Blogsoftware darstellt. Auch für FlatPress gibt es schon einige freite Themes und Plugins, die wie bei WordPress, von der Community immer wieder erweitert werden.

Die Blogeinträge werden in FlatPress im Unterschied zu den gängigen Blogsystemen nicht in einer Datenbank, sondern im Filesystem abgelegt. Dies macht die Einstiegshürde zum Erstellen eines eigenen Blogs nochmal um einiges niedriger, da man überhaupt keine Datenbankkenntnisse benötigt und auch die Kosten für den Webspace um einiges niedriger ausfallen dürften.

Falls euch das Thema interessiert, Detlef Groth hat FlatPress ausführlich bei Dr. Web vorgestellt.

Via Dr.Web-Blog

Mixxt – Hol dir dein eigenes Social Network

Mixxt.de werde ich die nächste Zeit genauer im Auge behalten.

Social Networks gibt es mittlerweile ja eine ganze Menge, aber selbst erstellen konnte man bisher noch kein eigenes Social Network. Mixxt bietet ein Out of the Box Social Network für jedermann, das jeder selbst in ca. 10 Minuten erstellen kann.

Das interessenbasierte Vernetzen, ob lokal oder überregional, mit anderen Gleichgesinnten ist eine sehr interessante Möglichkeit, die man bisher nicht selbst realisieren konnte. Ermöglichen möchte uns dies Oliver Ueberholz mit mixxt.de.

Hier habe ich 2 Videos mit Oliver Ueberholz, in denen er sein neues Projekt mixxt.de vorstellt.

Mixxt – Oliver Ueberholz im Interview mit Mike Schnorr (Sichelputzer)

Link: sevenload.com

Mitschnitt der Präsentation von Oliver Ueberholz, Webmontag in Köln am 23.Juli 2007.
Thema: Eigenes Social Network in 10 Minuten mit mixxt.de

Link: sevenload.com

Auch für die Planung des zweiten BarCamp am 18. und 19. August 2007 in Köln hat sich Mixxt bereits bewährt. Mitorganisator Franz Patzig bloggt darüber in seinem Blog im Beitrag BarCampCologne2 – Mixxt hat sich bewährt.

gefunden in Tobbis Blog – MiXXt – Klicke Dir Dein eigenes Social Network zusammen

ORDNUNG 2.0 – Hilfen für den Info-Dschungel?

Gernot Starke hat in der Mai/Juni 2007-Ausgabe der Zeitschrift OBJEKTSpektrum einen sehr interessanten Artikel über zwei verschiedene Ordnungskonzepte, in der rechnergestützten Welt, geschrieben. Hierbei stellt er die beiden Ordnungskonzepte, “Ordner” (Folder) und “Etiketten” (Tags) gegenüber, zeigt wie diese funktionieren, wie man Sie am effektivsten nutzen könnte und welche Vorteile Tags gegenüber Verzeichnissen haben.

Wie ich finde sehr interessant, denn auch ich habe schon das Kennzeichnen von Dateien mittels Tags sehnlichst auf meinem Rechner vermisst.

Hier findet Ihr das PDF-Dokument: ORDNUNG 2.0 – Hilfen für den Info-Dschungel?

Quelle: Gernot Starke

Agile Produktentwicklung im Web 2.0

Was macht es neu, das Neue Web? Was ändert sich auf der Programmiererseite, im Produktmanagement, im Projektmanagement? Was hat bitte ein Begriff wie Leidenschaft im Softwarebereich zu suchen? Wer Antworten auf diese Fragen sucht, findet diese in der 168-Seiten-starken Diplomarbeit von Sebastian Munz und Julia Soergel.

Inhalt der Diplomarbeit:
Bisher konnte ich die Diplomarbeit leider erst kurz überfliegen, aber die Diplomarbeit liest sich sehr flüssig und ist thematisch sehr interessant. Thematisch geht es um die Entwicklung von mite, einer Online Zeiterfassung für Projekte als Web2.0-Anwendung, die sie im Rahmen ihrer Diplomarbeit starteten und nun als Produkt weiterführen.

Die Diplomarbeit steht unter dieser Creative Commons Lizenz, das heißt, dass lesen, weitergeben, vervielfältigen, remixen, kritisieren und verbessern auch von Seiten der Autoren mehr als erwünscht ist, solange die Arbeit nicht kommerziell verwendet wird.

Also ich muß sagen, das hört sich sehr interessant an, vorallem die gewählten agilen Softwareentwicklungstechniken, muß ich mir noch genauer anschauen…

Hiermit geht ein Dankeschön an Sebastian Munz und Julia Soergel für die Veröffentlichung ihrer Diplomarbeit.

gefunden bei: Dr. Web Weblog – Im Web 2.0 entwickeln

Tonabnehmer #10 – Der Web 2.0 Podcast

Tonabnehmer Web 2.0 Podcast

Über den Artikel von buetts zum Thema Web 2.0 bin ich auf Frank Westphal’s Podcast aufmerksam geworden.

Der Podcast mit dem Titel “Tonabnehmer #10: – Web 2.0 oder Das Web sind wir” erscheint erstmalig in zwei Varianten.

Einmal als Audio-Podcast und einmal als Video-Podcast. Die beiden Varianten sind Mitschnitte der JAX-Session vom Frank Westphal vom 9.5.2006, die mit freundlicher Genehmigung vom Software & Support Verlag, dem Veranstalter der JAX, veröffentlicht wurden.

Das Ergebnis der JAX-Session von Frank Westphal ist ein Vortrag im Stil von Lawrence Lessig (500 Folien in 70 Minuten), weshalb sich die Veröffentlichung als Vidoe-Podcast anbot.

Der Podcast geht auf die interessantesten Themen des Web 2.0 ein, wie z.B. die heißesten Schlüsseltechnologien des Web 2.0, welche Startups sind am erfolgreichsten und was sind ihre Erfolgsgeheimnisse im Web 2.0?

Auf jeden Fall ansehen…

via: buetts – Was ist noch mal Web2.0?

Unternehmensgründung und Startups in Deutschland

Heute habe ich ein interessantes Video zum Thema Unternehmensgründung eines Startups auf Sevenload gefunden. Ibrahim “Ibo” Evsan von Sevenload hielt eine Session, auf dem BarCamp Cologne, über die Gründung der Videoplattform Sevenload. Er liefert interessante Fakten zur Unternehmensgründung in Deutschland von der Idee, über die ersten Partner bis hin zum echten Geld der Venture Capitalisten.

Der Vortrag dauert ca. 1 Stunde, die allerdings gut investiert ist.

Viel Spaß mit einer ganze Stunde Gründer-Know-How!

Update 14.01.2008
Zusätzlich gibt es, für alle, die das Thema Unternehmensgründung in Deutschland interessiert, einen Leitfaden zum Geschäftsmodell auf Ibo’s Blog.

Pages: Prev 1 2 3 4 5 Next